DE | FR | IT

Factsheet Spitalaufenthalt mit Diabetes

Ein Spitalaufenthalt kann nötig sein, wegen Krankheiten, die nicht in direktem Zusammenhang mit dem Diabetes stehen.

Diabetes Betroffene sollten dabei einige Dinge beachten:

Weniger körperliche Bewegung (Bettlägerigkeit), krankheits- oder operationsbedingter Stress, technische Untersuchungen, Nierenschwäche, Therapien mit Cortison, Appetitverlust, Nahrungskarenz oder künstliche Ernährung erfordert im Spital eine laufende Anpassung der Diabetestherapie an einen unter Umständen täglich wechselnden Insulinbedarf, um unerwünscht hohe oder tiefe Blutzuckerwerte zu vermeiden.

 

Allenfalls kann es auch erforderlich sein, blutzuckersenkende Tabletten vorübergehend mit einer Insulintherapie zu ergänzen oder durch eine Insulintherapie vollständig zu ersetzen. Wenn der Diabetes vor dem Spitalaufenthalt gut eingestellt war, kann nach dem Aufenthalt wieder auf die gewohnte Therapie gewechselt werden.

 

Hier finden Sie ausführliche Informationen zum Thema

Bestellen Sie jetzt die Broschüre "Diabetes mellitus"
Online-Shop